Unsere Katze Paula

September 2018: Paula wurde vermutlich im Herbst 2008 geboren. Es wird vermutet, das Paula ein Zuhause hatte, aus dem sie entweder weggelaufen ist oder ausgesetzt wurde.Im Sommer 2009 wurde ein Tierschutzverein informiert, das die Katze mit ihren Babys in einem Wohngebiet Unterschlupf und Futter suchte , aber überall weggejagt wurde. Eine ehrenamtliche Helferin fuhr sofort hin und kam gerade dazu, wie Kinder versuchten ihr eines ihrer Babys aus dem Maul zu nehmen.Es war nur möglich die traumatisierte Mutterkatze in die Lebendfalle zu bekommen, indem man eines ihrer Babys hinein legte. So kam Paula mit ihrem Wurf in eine Pflegestelle und wurde von nun an liebevoll versorgt. "Getauft" wurde sie seinerzeit Violetta. Insgesamt 3 mutterlose Babykatzen hat sie zu ihren Eigenen mit aufgezogen. Alle wurden schnell vermittelt bis auf sie selbst und eines ihrer Ziehkinder, nämlich Elli.Die Beiden verbrachten zusammen ca. 9 Monate auf der Pflegestelle .Dann wurden wir auf der Suche nach 2 Katzen auf die beiden aufmerksam, Es störte uns nicht, das Paula und Elli weiterhin scheue Katzen waren, sie würden bei uns in keiner Weise bedrängt werden und sich hoffentlich irgendwann sicher fühlen. Somit holten wir die Beiden in unser Zuhause. Violetta wurde in Paula umgetauft, was ihr glaube ich egal war. Paula schaffte es in wenigen Wochen, ihre Angst aus Fenstern zu schauen, abzulegen. Da haben wir uns sehr gefreut. Paula geniest nun gerne den Ausblick von oben. Auch am Fenster zu liegen ist kein Problem mehr. Anfassen ist nach wie vor unterschiedlich. Wenn sie gut drauf ist, lässt sie es problemlos zu. Hat sie keine Lust, läuft sie weg. Der Weg zum Tierarzt zum Beispiel ist  sehr immer schwierig, bis Paula sich greifen lässt, um in die Transportbox zu kommen.Beim Arzt selber hält sie vor lauter Angst still, ist aber mega aufgeregt. So eine Prozedur ist Drama hoch drei für sie.

Paula ist eine super liebe, soziale Katze.Mit ihrer Ziehtochter Elli hat sie innige Jahre verbracht. Nun lebt sie mit Sina zusammen. Die Zwei wohnen im Obergeschoss unseres Hauses als reine Wohnungskatzen.Die beiden akzeptieren sich, es gibt keinen Streit, aber sie liegen nicht eng zusammen.

Paulas Hobbys sind fressen und schlafen.Optisch liegt die Vermutung nahe, das Paula ein British-Kurzhaar-Mix ist.

Oktober 2018:

Paula hatte seit einiger Zeit immer mal wieder Blut im Urin und wurde auf Blasenentzündung behandelt.Nun ging das Bluten nicht mehr weg.

Am 26.10.2018 gingen wir zum Tierarzt zum Ultraschall in Narkose.

Es wurde  festgestellt dass sie viele Blasensteine,unklare Flüssigkeit im Bauch und Gesäugekrebs hat.Da mussten wir unseren Egoismus hinten anstellen und im Sinne von Paula handeln.Wir danken Ina Kerkhoff für die absolut einfühlsame Behandlung in Paulas letzter Stunde und Ulrike Roos Gartenbach für die gute Betreuung über ein ganzes Jahrzehnt.Paula liegt nun neben Elli.Schlafe in ewiger Ruhe, geliebtes Katzenmädchen 💕