Unsere Katze Sina

Sina wurde im April 2010 geboren und in einem verwilderten Garten entdeckt. Von dort kam sie auf eine Pflegestelle eines Katzenschutzvereines. Wahrscheinlich hat sie schlechte Erfahrungen gemacht, denn sie verhielt sich vorsichtig und misstrauisch. Mit der Zeit taute sie auf und vertrug sich mit anderen Katzen und den 2 Hunden der Pflegestelle. Dann begann die Zeit in der Sina von den anderen Katzen gemobbt wurde. Keiner konnte sich erklären warum. Vor lauter Angst vor den anderen Katzen saß sie viele Stunden des Tages hinter einer Zimmertür. Manchmal verrichtete sie auch ihr Geschäft dorthin.Das war für uns der Grund, nachdem Elli eingeschläfert war, Sina im Oktober 2015 zu uns zu nehmen. Auch um Paula, die alleinsein nicht kannte, wieder eine Gefährtin  zu geben. Sina lebte sich sehr schnell ein. In kürzester Zeit nahm sie das Obergeschoss in Beschlag , erkundete alles und mutierte von der gemobbten Katze zur Katzenchefin. Paula tolerierte dies, gutmütig und sozial wie sie ist. 

Sina ist eine muntere und neugierige Katzenlady, allerdings aber scheu und sehr vorsichtig dem Menschen gegenüber. Auch Sina leidet an einer chron.Zahnfleischentzündung, bis jetzt zum Glück eine deutlich mildere Form wie es bei Elli war.  

Im Oktober 2018 musste Paula über die Regenbogenbrücke gehen. Seitdem lebt Sina allein im Obergeschoß und hat damit offensichtlich keine Probleme. In kürzester Zeit hat sie Paulas angestammte Plätze belegt und fühlt sich weiterhin wohl.

Im April 2019 fing Sina an schlecht zu fressen. Sie bekam einen großen Blut-und Kot -Check und einen Bauchultraschall. Gefunden wurde nicht wirklich etwas. Kurz danach fraß sie etwas besser, dann wieder schlechter. In der Nacht vom 18./19.5. ist Sina zuhause verstorben. Es wird ein Herzversagen und damit ein hoffentlich schneller Tod für Sina vermutet. Wir hätten unser scheues Mädchen gerne noch viele Jahre bei uns gehabt und hoffen das sie nun frei von Krankheit mit Paula den Katzenhimmel unsicher macht.